Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 

Regelmäßige Einsätze-Wohngemeinschaft für Demenzkranke

=========================================================================================

               

          "Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt"

 

Der Hundebesuchsdienst soll dazu beitragen, die Lebensqualität der Bewohner zu verbessern und ihnen eine Abwechslung vom normalen Alltag bieten. In kleinen Gruppen können die Bewohner durch einfache Aufgaben, wie das Bürsten des Hundes, das Werfen von Leckerchenbeutel oder das öffnen verschiedener Gefäße (in den sich ein Leckerchen für Sammy befindet) ganzheitlich aktivieren.

Neben den Gruppenangeboten führe ich auch Einzelbetreuungen durch. Hierzu zählen Spaziergänge mit einzelnen Bewohnern und der Besuch von immobilen Bewohnern.

Hier ein kleiner Einblick meiner Arbeit:

Es ist immer wieder schön zu sehen wie die Bewohner sich freuen und lachen und wie sie reden und aus sich herrauskommen. Sie erzählen von früher.                                                                    Dann weiss ich, dass es eine richtige Entscheidung ist dieses mit Sammy zu tun !

 

 

Beobachtungen, nach fast 2 jährigen regelmäßigen Besuchen, bei den Demenziellen Bewohnern: (z.Zt. 11)

*10 Bewohner reagieren positiv auf Sammy.

*Alle nehmen Blickkontakt zum Hund auf.

*Der Hund wird zum Teil mit Namen oder auch oft mit "der kleine Weiße" angesprochen. Es werden       auch eigene erfundene Spitznamen verwendet.  (Butzelmutzel, Wuschel, Kleiner)

*In Anwesenheit von Sammy werden zielgerichtetet Bewegungen beobachtet, die Feinmotorik             verbessert sich und die Reflexe werden ausgeprägter. 

*In Spielsituationen nimmt die Aktivität zu.

*Bei einigen Bewohnerinen hat sich Eigenaktivität entwickelt.   

*Ein Herr zeigt seine Reaktion durch Ärgern des Hundes. Dies versucht er durch Geräusche und auch     durch motorische Interventionen. Es bereitet ihm große Freude.

*Von einer Bewohnerin wird Sammy manchmal als störend empfunden. Sie besucht ihn wenig.       

 

 

                                            Nähe braucht keine Worte!

     

     

  

 

              
 

 

 

Bericht Facebook vom 19.02.2014:                                                                                  Gestern Nachmittag kam, wie angekündigt, Besuchshund Sammy in die Demenz-WG "Alte Post Burbach".
Nach gegenseitigem "beschnuppern" folgten viele Kuscheleinheiten. Dann zeigte Sammy was er noch so konnte. So winkte er mit der Pfote, machte Männchen und deckte sich selber mit einer Decke zu, als er "ruhen" wollte. Alles in allem war es ein runder Nachmittag, bei dem beide Seiten auf ihre Kosten kamen. Denn noch heute strahlten alle Augen als sie mir von Sammy
erzählten. heart

 

Bericht Facebook vom 12.03.2014:                                                                                          In den letzten Tagen war der Besuchshund Sammy mit seinem Frauchen in der Senioren WG Alte Post in Burbach. Sammy ist ein „therapeutischer“ Besuchshund mit einem ruhigen, freundlich verlässlichen Wesen, er hat die Herzen der Bewohner im Sturm erobert. Sammys Anwesenheit fördert die Mobilität der Bewohner, bietet Gesprächsstoff und hilft bei der Beziehungsgestaltung. Streicheln, Leckerchen verabreichen lassen, gemeinsame Spiele, Bewegung und Kommunikation ergeben sich fast von allein. Die Bewohner haben dies sichtlich genossen und Sammy auch. Zukünftig wird Sammy regelmäßig die Bewohner in der Alten Post besuchen. Wir freuen uns darauf!  heart                         

 

Zeitungsbericht vom 02.04.2104 (Siegerländer Wochenanzeiger)

Bericht aus der Hauszeitung "Im Blick" (Quartal 2/2014)

 

                                                  

 

 

Sommerfest:

Am 29.08.2014 fand das alljährliche Sommerfest statt. Leider war der Wettergott mit uns nicht gnädig. Es regnete in Strömen, sodass die meisten Bewohner drin saßen und wir nur wenige, in der Regenpause, dazu bewegen konnte mit Sammy etwas zu machen. Doch dann haben sich doch noch Bewohner und Kinder dazu bereit erklärt mit Sammy Spass zu haben. smiley                                                                                              

   

    

Der Tick-Tack-Trick klappt nur mit dieser Bewohnerin. Es macht ihr und Sammy richtig Spass.

Es sind die kleinen Glücksmomente, die das Leben so unendlich bereichern.

                                          

              

 

14.08.15 - Sommerfest

Es war wieder so weit, das Sommerfest der "Alten Post" wurde ausgerichtet. Bei strahlendem Sonnenschin stand wieder Spass und gute Laune auf dem Programm.

Sammy und ich durften mit den Bewohnern eine kleine Aufführung zeigen.

Zuerst bekam Sammy von jedem Bewohner ein Leckerchen. Dann hielten einige Reifen wo Sammy hindurchgeführt wurde. Auch Stangen konnten von den Bewohnern gehalten werden, sodass Sammy drüber hüpfen konnte. Dabei fliegen seine Ohren, dieses sieht immer sehr lustig aus. Selbstverständlich durfte der "Tick-Tack-Trick" nicht fehlen. Dieser wird von der Bewohnerin und Sammy sehr gerne gezeigt. Zum Schluss konnten wir alle (auch Zuschauer und Mitarbeiter) bewegen sich in eine lange Reihe zu stellen, die Beine auseinander breiten und Sammy flitzte durch den Beintunnel. Er war so schnell, dass es einige gar nicht mitbekommen hatten :-)

Es ist immer wieder schön, wie sich die Bewohner über Sammy freuen und mit ihm aktiv werden. Es war ein gelungenes Fest und wir freuen uns auf nächstes Jahr.

 

  

  

 

 

Wenn Sammy den Bewohnern die Socken auszieht und die Pantoffeln bringt, hat jeder Spass daran.

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.